Bianca Marklstorfer

"Worte sind mehr als Text!"

Meine Geschichten leben von den Menschen. Sie erzählen von sich und ihrer Familie, sie lassen in ihr Herz blicken und erklären wie sie die Welt mit ihren Augen sehen. Worte sind mehr als Text, da sie Gefühle transportieren. Daher sind für mich echte Zitate etwas wunderbares, und brauchen meist nur ein wenig journalistischen Schliff. Wer sein Gegenüber annimmt, der erfährt mehr, als nur Antworten auf die vorbereiteten Interviewfragen. Journalistin zu sein, bedeutet für mich, die Möglichkeit zu haben, vielen Menschen ein Stück dieser Welt zu vermitteln, immer wieder auf eine neue Art und Weise und nie mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern mit dem Augenzwinkern einer Maus, die einfach nur zuhört, sammelt und es dann in Worte fasst.

Mein Werdegang
Themenschwerpunkte
Buchveröffentlichungen
Engagement
Links

Mein Werdegang:

Den Einstieg machte ich im Alter von 18, als Radioreporterin bei CHARIVARI und GONG in Regensburg und fing mit dem Mikro zwei Jahre lang alles lustige, interessante und bayerische zwischen Donau und Altmühltal ein. Von dort wechselte ich nach München auf die DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE in die 33. Lehrredaktion und studierte Diplom-Journalistik an der LudwigsMaximiliansUniverstität mit dem Ressortfach Neuere Geschichte.
Es folgten Praktika bei der Nürnberger ABENDZEITUNG, der französischen Tageszeitung OUEST-FRANCE in Quimper/Bretagne. Von 1996 bis 2002 schrieb ich für die deutsche Ausgabe der italienischen Friseur- und Kosmetikzeitschrift ESTETICA. 1998 folgte ein Stipendium des Deutsch-Französischen Jugendwerks bei ARTE, dem deutsch-französischen Kulturkanal, in Straßburg. Dort konnte ich am Relaunch des Programmheftes mitwirken und blieb als Redakteurin ein knappes Jahr. Frei tätig war ich unter anderem für die Zeitschrift NATÜRLICH, für den MERCEDES BENZ Umweltbericht, die ABENDZEITUNG München und den BAYERISCHEN RUNDFUNK. Zurück in Deutschland begann nach dem Diplom die freie Mitarbeit für die Mitarbeiterzeitung der Deutschen Bahn AG, BahnZeit, die von idea kommunikation herausgegeben wurde. Von Oktober 1999 bis Februar 2002 leitete ich das Münchner Büro für idea.kommunikation und war für die BahnZeit Themen in ganz Bayern und die Produktion der nordbayerischen und südbayerischen Ausgabe der Nahverkehrszeitung Takt verantwortlich. Gemeinsam mit den Kolleginnen aus dem Journalistenbüro folgten Aufträge für den STERN und GRUNER & JAHR.
Heute bin ich zweifache Mutter (Samson * 1.2.2002 und Ronja * 28.9.2003) und arbeite frei für Familienzeitschriften wie ELTERN , BABY UND DIE ERSTEN LEBENSJAHRE, MAMPA , YOUNG FAMILY und MOBILE. Außerdem schreibe ich regelmäßig für das NORDIC FITNESS MAGAZIN von Ulrich Pramann. Zudem berichte ich für die lokale Ausgabe der LANDSHUTER ZEITUNG. Vorträge zu meinen Spezialthemen "Hausmittel für Kinder" oder "Geburt" sowie zu den Themen "Pressemitteilungen richtig verfassen","Umgang mit den Medien" sind jederzeit buchbar. In meinem Journalistenbüro biete ich in Zusammenarbeit mit Kolleginnen auch einen Full-Service im Bereich Pressearbeit für Veranstaltungen oder Themenblöcke an.

2008-2011 Referentin für Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Klinikum Landshut www.klinikum-landshut.de

Top

Themenschwerpunkte:

Schwangerschaft, Geburt, Kindererziehung, Familie, Frauen, Kosmetik, Frisuren, Mode, Umwelt, Verkehrspolitik, Nordic Fitness, Ernährung, bayerische Geschichte und Brauchtum.

Kontakt: bianca@journalistenbuero-muenchen.de

Top

Buchveröffentlichungen:

"Mama, mein Bauch tut so weh!" Wenn es bei den Kleinen zwickt, krazt oder wenn sie fiebern, dann greifen immer mehr Eltern nicht sofort zur chemischen Keule. Bianca Marklstorfer und Barbara Wurzel haben im SÜDWEST Ratgeber "Die besten Hausmittel für Kinder" die wichtigsten Rezepte zusammengestellt. Das Buch enthält einen A bis Z Teil mit Krankheitsbildern und einfachen Hausmitteln als Hilfe. Im Special Teil werden erste Helfer für Notfälle wie Insektenstiche oder Sonnenbrand vorgestellt. Die Autorinnen geben wichtige Tipps zu Ernährung und dem Umgang mit kranken Kindern. Als Expertin stand den beiden Autorinnen Hebamme Verena Jobst aus Rottenburg zur Seite.

Das Buch ist seit März 2006 im Handel (10,95 Euro, ISBN:3-517-06927-2), seit März 2007 auch als Taschenbuch (6,95 Euro, ISBN: 978-3-442-16920-7).

Während der Recherche zu einem Artikel „Stirbt die natürliche Geburt aus?“ entstand die Idee zum Buch. Jede dritte Frau entbindet per Kaiserschnitt – eine Zahl die mich erschreckte. Und immer noch gibt es viele Frauen die nach ihrer ersten Geburt sagen: Wenn ich gewusst hätte wie, hätte ich mich anders verhalten. Ich plädiere deshalb für eine „neue Emanzipation im Kreißsaal“. Wir Frauen müssen uns wieder mehr auf unsere angeborene innere Stärke besinnen, uns von den richtigen Menschen begleiten und helfen lassen und vor allem auch Wünsche umsetzen. So entbinden viele Frauen immer noch in Stellungen, die sie als nicht gut und nicht gewünscht bezeichnen. Egal ob Wassergeburt, Hausgeburt, Gebursthaus oder Klinikgeburt oder gar Kaiserschnitt – wer weiss, was auf einen zukommt, ist besser gerüstet. Der Ratgeber „Ereignis Geburt“ soll werdenden Eltern Hilfe sein, ihren persönlichen und individuell verschiedenen Weg zur Geburt zu finden. Deshalb erzählen Ärzte, Hebammen und Eltern in diesem Ratgeber von ihren persönlichen Erfahrungen. Der Ratgeber gibt werdenden Müttern und ihrer gesamten Familie wertvolle Tipps zur guten Vorbereitung auf die Geburt. Konkrete Anweisungen und psychologische Hinweise helfen und geben Mut, den eigenen Weg zu gehen. Denn eine Geburt ist das natürlichste Ereignis der Welt, doch so begegnen wir ihr nicht mehr. Heute zählen Schlagwörter wie „schmerzfrei“, „risikoarm“ und „kostengünstig“. Richtiges Atmen, mentale und körperliche Hilfestellung vom Partner sowie Entspannung vor, während und nach der Geburt zeigen die Übungen auf der beiliegenden CD, die von Hebamme Verena Jobst zusammengestellt wurde. So können sich die werdenden Eltern auch zu Hause optimal auf die Geburt vorbereiten. Coverdaten und weitere Presseinformation auf www.randomhouse.de/suedwest
Ereignis Geburt:Die beste Vorbereitung auf den Geburtstermin für Sie und Ihr Baby 160, Seiten, vierfarbig, 17,95 Euro, ISBN 978-3-517-08265-3 Südwest Verlag, Erschienen: 23. April 2007

Top

Engagement:

"Im Glashaus" hieß die Veranstaltungsreihe die der Verein der Schülerinnen und Schüler der Deutschen Journalistenschule veranstaltete. Als Vorsitzende des Vereins organisierte ich jeden Monat Diskussionsabende mit Journalisten und Verlegern.

Als Mitglied im Deutschen Journalisten Verband engagiere ich mich auch in der Fachgruppe "Freie" und besuche die FREItage.

Im Journalistinnenbund München konnte ich 2001 die Jahrestagung in München mit vorbereiten.

In der Evangelischen Kirche Neufahrn stellte ich 2005 eine Ausstellung zum Thema "60 Jahre Flucht aus Schlesien" zusammen. Gezeigt wurden Gegenstände, die Flüchtlinge aus ihrer Heimat auf der Flucht mitgebracht hatten. Dokumentiert wurden die Themen "Heimat", "Flucht", "Glaube" und "Ankunft" mit Bildern, Gegenständen und Zeitzeugenberichten.

Im Ferienfreizeitprogramm der Gemeinde Neufahrn arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen an Geschichtenwettbewerben, Fotoworkshops, Zeitungen, Broschüren oder Fotoromanen.

Mit Artikeln in Zeitungen und Zeitschriften und ehrenamtlicher Pressearbeit unterstütze ich die private Hilfsorganisation "Samhathi - Hilfe für Indien e.V." Diese NGO (Nicht Regierungs Organisation) ist weltweit anerkannt und verhilft vor allem armen indischen Familien zu mehr Lebensmut, Bildung und Zukunftschancen. Wer spenden möchte: www.samhathi.de

Top

Links

www.djs-online.de
www.bjv.de
www.journalistinnenbund.de
www.estetica.it
www.arte.com
www.br.de
www.ideakommunikation.de
www.stern.de
www.Eltern.de
www.babyundeltern.de
www.mampa.de
www.familymedia.de
www.mobile-familienmagazin.de
www.nordic-fitness-magazin.com

Top

Kontakt: bianca@journalistenbuero-muenchen.de

Bianca Huber
Bianca Marklstorfer






Medien