Ich und ein Baby?

Aus Juanas Tagebuch

Dienstag 22. Juli

"War heute beim Frauenarzt, dachte ich habe eine Zyste. Mir wird nämlich seit ein paar Tagen morgens übel und flau und ich hab so ein komisches Ziehen im Bauch. Totaler Schock! Ich bin schwanger. In der sechsten Woche. Das ist nicht möglich! Ich nehm doch die Pille. Dann ist es mir eingefallen: Die Medikamente! Sie müssen daran schuld sein. Ich hab sie genommen und prompt kam meine Periode unregelmäßig. Ultrablöd. Sicher hat das die Pille schachmatt gesetzt."

In dem Buch "Ich und ein Baby? Gefühle, Gedanken, Erfahrungen" erzählen Mädchen und Jungen von ihren ganz persönlichen Erfahrungen, von ihrem Verhältnis zu Sex, Kinderkriegen, Abtreibung und Adoption, von ihren Ängsten, Hoffnungen und Träumen. Dazu gibt es Experteninfos, Hintergrundberichte, Tipps und Adressen - für alle Fälle.

Dazu die Süddeutsche Zeitung, 3. Dezember 1999:

"... Es gab genügend Gründe für die Autorin Christine Wolfrum, das Tabu-Thema jugendliche Schwangerschaft in der neuen dtv-pocket reader-Reihe aufzugreifen. Mit ihrem Ratgeber Ich und ein Baby? Gefühle, Gedanken, Erfahrungen will sie Mut machen, Ängste abbauen und an Hand von Erfahrungen betroffener junger Leute Beispiele und Begründungen für unterschiedliche Entscheidungen geben. Sie macht deutlich, dass es auch einen Ausweg in den schwierigsten Situationen gibt...Die Autorin hält sich mit Urteilen oder Wertungen völlig zurück... Auch Erziehern und Eltern ist diese Lektüre sehr zu empfehlen."