Christine Wolfrum

Als Kind wollte ich Wissenschaftlerin und vor allem Sachenfinderin werden. Ich bin es tatsächlich geworden, jedoch auf einem ganz anderen Gebiet: beim Schreiben in Bereichen der Frauen-Medizin und Psychologie. In meinen Reportagen, Büchern und sachlichen Berichten, suche ich nach dem unauffälligen Besonderen.

Auswahl aus den Themen der letzten Zeit:

"Raus aus der Krise, aber wie?"
"Brustkrebs - früher erkennen, besser heilen"
"Akupunktur - wo sie wirklich hilft"
"Die sanfte Macht des Wassers"
"Brustvergrößerung: die verheimlichten Fakten"
"Wege aus der Angst"
"Nie wieder Rückenschmerzen - neue Erkenntnisse, neue Methoden"
"Laser an - Brille ab"
"Wenn Jugendliche Kinder kriegen"
"Myome - Naturheilmethoden können helfen"
"Was Männer und Frauen heute wirklich in der Liebe wollen"
"Selbstwert, ein doppelbödiges Gefühl"
"In Leonora lebt eine alte Seele"
"Irrtümer über Frauen und Männer"

Mein Werdegang

Nach dem Staatsexamen in Anglistik und Oecotrophologie in Stuttgart arbeitete ich als Lehrerin und erhielt lebenslänglich als Beamtin. Also kündigte ich und studierte Amerikanische Kultur- und Literaturgeschichte, Journalistik und Kunst in München. Nach dem Magister lehrte ich Amerikanische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts an der Ludwig-Maximilians-Universität und arbeitete als Herausgeberin für einen namhaften Verlag. Daneben schrieb ich als freie Journalistin für verschiedene Zeitschriften und Buchverlage. Später wechselte ich als leitende Redakteurin ins Medizin-Ressort der Frauenzeitschrift Prima Carina von Gruner+Jahr. Daran schloss sich ein Jahr in der Entwicklungsredaktion desselben Verlages an. Heute teile ich ein Büro mit Kolleginnen und arbeite frei für Zeitschriften und verschiedene Buchverlage. Zwei meiner Bücher ("So wild nach deinem Erdbeermund" und "Ich und ein Baby?") wurden für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Meine Auftraggeber sind u.a.

  • Deutscher Taschenbuch Verlag
  • Random House
  • Eichborn Verlag
  • Beltz & Gelberg

Eine Auswahl meiner Buchveröffentlichungen

Kontakt: wolfrum@journalistenbuero-muenchen.de